Good Contents Are Everywhere, But Here, We Deliver The Best of The Best.Please Hold on!
Your address will show here +12 34 56 78

Die „Frauenstimmen gegen den Krieg“ haben zehn schlagkräftige Argumente gegen die Ecopop-Initaitive aufgestellt. Sie fordern in einem Kurzargumentarium und einem Grundlagenpapier eine gerechte und wirksame Umweltpolitik statt rassistische Scheinlösungen, die Respektierung der reproduktiven und sexuellen Rechte von Frauen sowie keine Familienplanung, die zwischen «wertvollem» und «minderwertigem» Leben unterscheidet.

Im Moment gibt es die beiden Papiere als pdf. Ab Mitte September sind sie gegen einen kleinen Unkostenbeitrag auch in gedruckter Version, als Broschüre bzw. Flyer, erhältlich.

„Frauenstimmen gegen den Krieg“ ist eine Aktions- und Diskussionsgruppe, die 2001 von der damaligen cfd-Frauenstelle für Friedensarbeit initiiert wurde und sich bis heute kritisch mit Themen wie Militarisierung, Sicherheit, Neoliberalismus etc. auseinandersetzt.

0